technik_germanbull_01

Beschreibung Germanbull®-Geräte

Steuerung

Die Bullriding Geräte vom Typ Germanbull® sind mit ihrer einzigartigen technischen Ausstattung und ständiger Weiterentwicklung auf der Höhe der Zeit.

Die vollelektronische Steuerung der Bullriding Geräte ermöglicht es dem Operator, den Ritt den Fähigkeiten und Wünschen Ihrer Gäste optimal anzupassen. Die Startstufe kann vorgewählt werden und die Reit Zeit pro Stufe ist im Sekunden-Takt frei programmierbar.

Natürlich ist auch die komplette Steuerung des Bullriding Gerätes von Hand bzw. der Eingriff in die elektronische Steuerung jederzeit möglich. Die Reit Zeit wird automatisch gestoppt.

Normalmodus

Im Normalmodus starten wir das Bullriding Gerät in Stufe 3 mit einer Reit Zeit von 10 Sek./Stufe. Hier werden Reitzeiten bis max. 60 Sek. erreicht. Für kleinere Kinder, Behinderte oder ältere Personen kann auf die ersten 2 Stufen zurückgegriffen werden.

Bei uns können Kinder reiten, sobald sie selbständig sitzen können und keine Angst vor dem Bullriding Gerät haben.

Wettbewerbsmodus

Das andere Extrem sind Wettbewerbe, wo nach einem vorangegangenen Training der Start des Bullriding Gerätes in Stufe 4 oder 5 erfolgt und die Reit Zeit pro Stufe auf 3 oder 4 Sek. begrenzt wird. Das ist dann schon sehr realistisch, für die Reiter eine echte Herausforderung und für die Zuschauer eine Augenweide. Hier werden kaum noch Reitzeiten über 10 Sek. erreicht. Ein Beispielvideo davon, sehen Sie auf unserer Startseite.

Stufen

Eine der meist gestellten Fragen auf Veranstaltungen ist: Wie viel Stufen hat das Bullriding Gerät? Das ist eigentlich nicht wirklich wichtig und zum Vergleich nicht geeignet. Aber auch hier können wir Rekorde verkünden. Die Bullriding Geräte von Germanbull® steigern die Geschwindigkeit bis Stufe 15 und laufen in der normalen Einstellung bis Stufe 20. Dass man das nicht wirklich braucht, kann man anhand der 2 obenstehenden Beispiele ausrechnen.

Durchlaufleistung

Generell kann die Verkürzung der Reit Zeit/Stufe genutzt werden, um bei großem Andrang den Durchlauf beim Bullriding zu erhöhen. Maximal sind 50 bis 80 Reiter/Stunde möglich.

Sicherheit

Die in den Bullriding Maschinen vom Typ Germanbull® eingesetzten Scheibenbremsen, zusätzlich zu den sonst üblichen elektromagnetischen Bremsen bewirken, dass die Bullriding Geräte sofort stehen. Das heißt, ohne Nachlaufen in der Drehbewegung oder ohne Absenken (auf den Reiter) in der Reitbewegung. Außerdem lassen sie sich in jeder Stellung arretieren und so z.B. das Bullriding Gerät für Fotoaufnahmen optimal platzieren. Ein weiterer Effekt ist das sofortige Stoppen bei einem evtl. Stromausfall.

Natürlich sind die Geräte von Germanbull, an den Stellen, wo der Reiter mit dem Bullen kollidieren kann, mit einer Polsterung versehen.

Leistungsumfang

Unser Standardangebot für Bullriding beinhaltet An- und Abfahrt bis 100 km, Auf- und Abbau, 5 Std. Actions Zeit, Aufbau einer Tonanlage, Pausen- und Hintergrundmusik, Moderation und Animation, Haftpflichtversicherung für Bullriding Unternehmen – Deckungssumme Sachschäden 500 T Euro, Personenschäden 1 Mill. Euro je Schadensereignis. Wir benötigen keine Hilfskräfte. Bei uns gibt es keine versteckten Zusatzkosten. Hand drauf. Unser Preis ist ein Komplettpreis.

Germanbull® – Die Marke unter den Reitgeräten
Als Hersteller der Bullriding Maschinen unter dem Markennamen Germanbull® können wir Ihnen folgendes Angebot unterbreiten:
Wenn Sie beim Stöbern unter den Bullriding Geräten bei Cowboyhat.de noch nicht das Richtige gefunden haben oder ein spezielles Gerät für eine Promotionstour benötigen, lassen Sie uns darüber sprechen. Wir können ein Gerät, vom Reitkörper bis zum Luftkissen, Ihren Wünschen entsprechend gestalten. Und das zu einem erstaunlich günstigen Preis. Die abgebildeten Simulationen (erkennbar an meinem Lieblingsreiter, mit immer dem gleichen Publikum) sind nur Beispiele und sollen als Anregung dienen. Sprechen Sie mit uns!
bullriding_germanbull_01 bullriding_germanbull_02
bullriding_germanbull_03 bullriding_germanbull_04
bullriding_germanbull_05 bullriding_germanbull_06
bullriding_germanbull_07 bullriding_germanbull_08
bullriding_germanbull_09 bullriding_germanbull_10
bullriding_germanbull_11 bullriding_germanbull_12
Unter dem Markennamen Germanbull® werden, unter Einbeziehung verschiedener Fachfirmen, von uns hier in Leipzig Bullriding Maschinen der modernsten Art in einer am deutschen Markt bisher einzigartigen Vielfalt und technischen Qualität produziert.

Bei der Entwicklung, Erprobung und Endmontage ist die Firma Cowboyhat® federführend beteiligt. Der Prototyp der aktuellen Geräteklasse wurde im Jahre 1999 ausgiebigen Tests in der Praxis unterzogen und Schwachstellen rigoros ausgemerzt. Danach erfolgten immer wieder kleine Anpassungen, um technische Neuerungen zu integrieren und die Bedien- und Transportfreundlichkeit zu verbessern.

Sicherheit

Besonderes Augenmerk wurde bei der Entwicklung bzw. ständigen Weiterentwicklung auf die Sicherheit gelegt. Hierbei war der Kostenfaktor für uns niemals relevant. So kommen bei uns (als erster Firma auf dem europäischen Markt) seit 2000 neben der normalen elektrischen Bremse zusätzlich elektrisch gesteuerte mechanische Scheibenbremsen zum Einsatz. Diese gestatten es, das Nachlaufen (in der Drehbewegung) bzw. das Absenken (in der Reitbewegung) auf ein gewünschtes Maß zu reduzieren. Ein Nebeneffekt ist das sofortige Abstoppen des Gerätes bei einem plötzlichen Stromausfall. Bei Geräten, die (aus Kostengründen) über diese Technik nicht verfügen, würde beim Reiten in einer hohen Stufe durch das Ziehen des Steckers oder einen anders begründeten Stromausfall, ein unkontrolliertes und durch den Bediener in keiner Weise zu beeinflussendes Auslaufen des Gerätes über dem dann schon luftleeren Kissen stattfinden.

Ebenfalls zur Sicherheit gehört die Polsterung von Metallteilen, die vom Reiter beim Sturz ins Kissen berührt werden können. Wir haben hier unter einer Lederverkleidung ein Stoßkraft absorbierendes Material angebracht. Andere Hersteller verfahren hier nach dem Grundsatz „Ein Cowboy kennt keinen Schmerz“ und lassen die Verkleidung ganz weg, oder umwickeln das gefährliche Eisen dilettantisch mit Schaumstoff und Klebeband. Beispielfotos finden Sie unter Höddels.

polsterung_germanbull_01 polsterung_germanbull_02

Praxistauglichkeit

Ein weiterer Punkt, der in der Entwicklung absolute Priorität hatte, war die Praxistauglichkeit der Geräte. Hier dehnte sich die Entwicklung auch auf ein in allen Fahrzeugen von Cowboyhat® verwendetes Ladesystem aus. Unsere Maschinen können ausnahmslos durch einen Mann transportiert, aufgebaut und bedient werden. Hilfskräfte vom Veranstalter sind nicht erforderlich.

Steuerung

Der eigentliche Grund für den Aufbau einer eigenen Herstellung war die 1998 (und auch heute noch) bei einigen in Deutschland im Einsatz befindlichen Bullriding Geräten vorhandene elektro-mechanische Steuerung in einem unförmigen Eisenkasten, mit dem nicht unbeachtlichen Gewicht von fast 40 kg.

Die alte Technik

Meine treffsichere Kurzbeschreibung: Entwicklungsstand Russland der 60er Jahre. Ich kann das einschätzen, denn ich habe in den 70ern mal kurzzeitig an der MIG 21 geschraubt und da hatten wir schon bessere Technik

Unsere neue Technik

Es war also an der Zeit, eine ins Jahr 2000 passende vollelektronische Steuerung zu entwickeln und zu bauen, was wir 1999 erfolgreich beendeten.

Seit 2014 gibt es wieder eine neue Generation der Steuerung, die wahrscheinlich 2017 von der nächsten Generation, mit noch mehr Bedienfreundlichkeit, abgelöst wird.

Flexibilität

Weil wir einmal beim Entwickeln waren, lag es nahe, neben der Überarbeitung des gesamten Rahmensystems für den schnellen Praxiseinsatz auch die Flexibilität zu erhöhen. Unsere Geräte verfügen über ein von uns entwickeltes Wechselsystem, welches es uns ermöglicht, den Reitaufsatz in max. 5 Min. zu wechseln und die Kosten beim Bau individueller Reitgeräte zu dämpfen.

Finish

Unsere Grundrahmen und andere Eisenteile sind übrigens feuerverzinkt und lassen dadurch den rostigen Charme anderer Geräte vermissen. Nun gibt es Leute, die sagen, das sieht ja keiner. Die gehen halt (vermutlich nicht nur) an dieses Problem anders heran, als wir. Für uns gehört das dazu, genauso wie andere, nicht sichtbare Bauteile, die z.T. reichlich das Doppelte kosten, wie Bauteile, die den gleichen Zweck erfüllen (sollen). Unsere Fallkissen verfügen übrigens über einen Nahtschutz. Deshalb müssen Ihre Gäste bei uns zum Reiten nicht die Schuhe oder Stiefel ausziehen. Wenn sie noch weitere Fragen zur Technik Made by Germanbull® haben, rufen Sie an 0341/94692250 oder schreiben eine Mail an mail@germanbull.de.